Zahnarztangst kann man überwinden

Zahnarztangst, auch Dentalphobie genannt, ist in allen Altersgruppen eine weit verbreitete Angst. Ihre Ursachen und Hintergründe sind vielfältig. Nicht in jedem Fall kann man Zahnarztangst wissenschaftlich untermauern. Doch betrachtet man die zahlreichen Studien und Patientenbefragungen, liegt eins auf der Hand. Bei fast allen Patienten ist von traumatischen Erlebnissen die Rede. Eng damit verbunden sind schmerzhafte Erfahrungen in der Kindheit, zum Beispiel beim allerersten Besuch beim Zahnarzt. Diese Schmerzerlebnisse prägen offenbar so stark, dass die daraus entstandenen Zahnarztangst ein Leben lang anhalten kann, wenn man nichts dagegen unternimmt. Wie bei anderen Angststörungen auch hat die Zahnarztangst demnach ihre Wurzeln in negativ besetzten Erfahrung aus der Kindheit. Das zumindest sind belegbare Fakten.

Zahnarztangst hat eine lange Tradition

Neben den traumatischen Erfahrungen beim Zahnarztbeuch spielen auch die Schilderungen von anderen Patienten eine Rolle. Sowohl die Eltern als auch das restliche persönliche Umfeld kann mit Erfahrungsberichten aufwarten. Nicht zu jeder Zeit hat man dabei auf eine Angst nehmende Schilderung zurückgegriffen. Schlechte Erfahrungen, deren Schilderungen eher einem Albtraum oder einem Horrorszenario gleichen, wurden an Kinder weitergegeben, ohne dass man die Konsequenzen bedacht hat. Wie sehr solche Geschichten die Zahnarztangst geschürt haben, hat dabei wohl kaum jemand beabsichtigt. Doch die Bilder und inneren Filme, die dadurch kreiert wurden, steckten lange in den Köpfen fest, oft über das Kindesalter hinaus. Heutzutage weiß man nicht nur viel über das Phänomen der Zahnarztangst und deren Entstehung. Auch die vielfältigen Möglichkeiten, dieser Angst erfolgreich zu begegnen, sind weitläufig bekannt.

Aufklärung über Zahnarztangst

Das Wissen um Gründe und Entstehung von Zahnarztangst ist heutzutage ziemlich umfangreich, doch immer noch gibt es Aufklärungs- und Hilfsbedarf in großem Ausmaß. In sämtlichen Medien findet Aufklärung über diese Themen statt. Betroffenen Patienten oder Eltern von Kindern mit Zahnarztangst haben die Möglichkeit, Informationsmaterial zum Thema Zahnarztangst zu bekommen. Auch aus dem Bereich der Zahnmedizin gibt es Angebote. Jeder Zahnarzt kann Hinweise geben auf Ratgeber oder anderes Material, das gründlich und umfänglich über die Hintergründe und Ursachen von Zahnarztangst Auskunft gibt. Doch auch über Lösungsmöglichkeiten bzw. über verschiedene Wege der Therapie können Betroffenen sich informieren und beraten lassen. Das Angebot an Behandllungen von Zahnarztangst ist weit gefächert. Für jede Altersgruppe und für jeden Grad der Ausprägung lässt sich eine passende Therapie finden.